Prognosen 2008

Dezember 2008 Dax

Prognose 10.12.2008

Klassische Charttechnik
Charttechnisch hat der Dax mit dem Bruch der 4600 ein kurzfristiges Kaufsignal generiert. Das Mindestkursziel beträgt 5000, dort warten die ersten Fibo Widerstände. Die kurzfristige Aufwärtsbewegung, ausgehend vom Tief am 21.11.2008, hat ihre derzeitige Unterstützung im Bereich 4500.
Die längerfristige Perspektive hat sich verbessert, der Dax macht erste Anzeichen einer Bodenbildung (Doppelboden). Dennoch ist der längerfristige Trend noch Down, wir befinden uns derzeit in einer Seitwärtsbewegung die rasch wieder an Abwärtsdynamik zulegen kann. Ein Bruch der 4500 wäre hier als bearisches Signal zu werten, das mit hoher Wahrscheintlichkeit zu einem weiteren Test der 4000 führen wird. Auf längerfristige Kaufsignale und Trendumkehrsignale muss noch gewartet werden.


 

Geometrische Preis-Zeit Untersuchung
Defintion der Chart Scales und Winkel Maßstäbe
1000 Punkte : 365 Kalendertage (360° Sun geocentric)= 2,7
Oder
1000: 260 Handelstage = 3,8
1×1 –3,8 : 1
2×1 -7,6 : 1
3×1 -11,4 : 1
4×1 -15,2 : 1
8×1 -30,4 : 1
16×1 – 60,8 : 1
Der Maßstab des 1×1 Winkels beträgt 2,7 (1000Punkte: 365°). Das bedeutet er bewegt sich mit 2,7 Punkten pro Kalendertag. (Zugleich definiert er die Position der Sonne im Zodiak.21.3. – 0° Aries und dient als Eichung für die Planetary Lines).
Das langfristige Bild ist unverändert. Der Dax handelt ausgehend vom Tief im Jahr 2003 zwischen einem 1×4 und einem 1×2 Winkel. Im Dezember sollte lediglich der 1×2 Winkel eine Rolle spielen können. Es ist ein Widerstand für die Kurserholung, gelingt es dem Markt diesen Winkel zu brechen, wäre dies ein längerfristiges Kaufsignal.


Gann Winkel: kurz und mittelfristig
Die Abwärtsbewegung ausgehend vom 12.08.2008 entlang einem 8×1 Winkel (30,4 Punkte pro Handelstag) wurde nun endgültig beendet. Für die derzeitige Dynamik spielen der fallende Winkel (4×1) ausgehend vom Swinghigh am 12.08.2008 (15,2 Punkten pro Handelstag) und der steigende 4×1 Winkel ausgehend vom Tief am 21.11.2008 die entscheidende Rolle. Solange der abwärts gerichtete 4×1 Winkel ausgehend vom Hoch am 12.08.2008 nicht gebrochen wird, befindet sich der Markt mittelfristig im Abwärtstrend und in einer schwachen Position. Ein Bruch des Winkels aktiviert Kursziele um 5900
Die aktuelle Trendentwicklung wird getragen vom steigenden 8×1 Gann Winkel ausgehend vom Tief am 21.11.2008. Die gesamte Abwärtsdynamik hängt an diesem Winkel. Ein Bruch dieses Winkels wird einen Test des 4×1 Winkels ausgehend vom 21.11.2008 zur Folge haben. Aus der Sicht der geometrischen Preis Zeit Analyse lässt sich derzeit sagen, dass ein Test des 4×1 Winkels wahrscheinlich ist.


Value Resistance Level 
Ausgehend von 8151
45°= 1018,8
90°= 2037,6
135°= 3056,4
180°= 4075
225°= 5094
270°=6112,7
315°=7131,6
360°= 8151
Unterstützung bei 4075, Widerstand 5094. Diese Marken bieten für kurzfristig orientierte Trader ausgezeichnete Countertrend Einstiegsmöglichkeiten. Die Wahrscheinlichkeit hier zumindest auf eine temporäre Reaktion durch Gewinnmitnahmen zu stoßen ist sehr hoch.


Geokosmische Signaturen im Dezember

Mar Sqr Ura 12-Dec-08
Mer Cnj Plu 12-Dec-08
Sun Sqr Sat 12-Dec-08
Sun Sxt Nep 13-Dec-08
Mar Sqr Sat 15-Dec-08
Mar Sxt Nep 16-Dec-08
Ven Cnj Nod 16-Dec-08
Sun Cnj Plu 22-Dec-08
Mer Sxt Ura 24-Dec-08
Mer Tri Sat 26-Dec-08
Ven Cnj Nep 27-Dec-08
Mar Cnj Plu 28-Dec-08
Mer Cnj Jup 31-Dec-08

Darunter sind einige Signaturen, die besondere Aufmerksamkeit erfordern.
12.12.2008 Transiting Mars Square Transiting Uranus: ein starker Spannungsaspekt, wird mit Unruhen assoziiert
12.12.2008 Transiting Sun Square Transiting Saturn: Sonne Saturn Aspekte Quadrate gelten allgemein als Spannungsaspekte. Die Saturn Uranus Opposition wird durch das Sonnen Quadrat kurzfristig verschärft.
13.12.2008 Transiting Sun Sextile Transiting Neptune
15.12.2008 Transiting Mars Square Transiting Saturn: Die Uranus Saturn Opposition erhält durch das Mars Quadrat eine zusätzliche Verschärfung. Ein massiver Spannungsaspekt. Sonne, Mars bilden also ein T-Square zum Saturn Uranus Opposition. Die meisten Finanzastrologen erwarten hier wieder massive Abwärtsbewegungen. Es ist eine Signatur die nicht nur an der Börse mit Unruhe, sondern auch politisch mit einer Phase der aggressiven Umwälzung assoziiert wird. (Griechenland, Thailand)
16.12.2008 Transiting Mars Sextile Transiting Neptune
22.12.2008 Transiting Sun Conjunction Transiting Pluto
27.12.2008 Transiting Venus Conjunction Transiting Neptune
28.12.2008 Transiting Mars Conjunction Transiting Pluto
(Richtungswechsel Saturn am 31.12.2008)


 

 

 

Astro Signatur Screening:
Die Kursreihen des Dax Index (EOD 12 Jahre) wurde nach Korrelationen zu geozentrischen Aspekten (alle Planeten, 0°, 90°, 180°, 120°, 270°, 360°) gescreent. Das Astro Signatur Screening deckt beinahe nur bullische geokosmische Events bis Ende Dezember auf, darunter: Trans Merkur Sexitl Trans Uranus (24.12.2008), Trans Venus Konj Trans Neptun (27.12.2008), Trans Merkur Konj Trans Jupiter (31.12.2008). All diese Signaturen gingen in den vergangen 10 Jahren mit bullischen Kursen einher, innerhalb eines Zeitfensters von 20 Handelstagen.
Mit Vorbehalt kann auch die Signatur Trans Sonne Konj Trans Pluto(22.12.2008) zu den bullischen Events gerechnet werden. Nachfolgende Grafik analysiert das durchschnittliche Kursverhalten des Dax 10 Handelstage vor und 10 Handelstage nach der Signatur, innerhalb der letzten 12 Jahre. 5 Tage im Vorfeld der Signatur neigt der Dax eher zur Kursschwäche. Eine Longstrategie wird erst profitabel, wenn sie 3 Handelstage vor der Signatur kauft und 8 Handelstage nach der Signatur wieder verkauft. Sie erzielte einen Gewinn von 22,3%, Trefferquote 83,3% (10 Gewinner, 2 Verlierer)


 

 

Neural Net Prediction:
Das Neurale Netz benutzt 0°,90°,120°, 180° Aspekte des geozentrischen Systems mit allen Planeten und Rückläufigkeit der Planeten als Inputparameter. Gesamt 1600 Inputs, davon gefiltert Signaturen mit 80% Trefferquote, one Hidden Layer, 200.000 Optimierungsschritte auf einer 10 Jahre In-Sample Datenreihe mit Tageskursen.


Spektralanalyse:
Das Verfahren zur Schwingungsanylse legt 3 dominate Zyklen offen, die derzeit aktiv sind. 76, 122 und 179 Handelstage.

179 und 79 Tage Zyklen abgetragen: Resistance in Time und kurzfristiger Wendepunkt um den 19.12.2008


 

Fazit: Zwar deuten die einzelnen Timingwerkzeuge und Prognosemodelle auf eine Fortsetzung der Kurserholung bis in den Breich 5000 hin, das T-Quadrat Sonne/Mars – Saturn/Uranus kann aber nicht unbeachtet bleiben. Es birgt die Gefahr für einen erneuten Downmove sich. Support im Uptrend seit 21.11.2008 stellen die 8×1 und 4×1 Gann Winkel dar. Als wichtige Unterstützungsmarke kann 4500 festgehalten werden, ein Bruch aktiviert das Kursziel 4200 und stellt einen erneuten Test der 4000 in Aussicht.

Dezember 2008 Aktien

Prediction 10.12.2008


Deutsche Standartwerte 

Allianz: 

Charttechnisch sind vorerst noch keine markanten Widerstandmarken zu erkennen.

Astro Screening:

Gescreent wurde nach Transit to Natal Signaturen die mehr als 80% Trefferquote aufweisen. Es konnten für den Zeitraum der nächsten 10 Handelstage mehrere bullische Signaturen identifiziert werden, darunter Transit Sonne Konjunktion Natal Merkur.
Transit Sonne Konjunktion Natal Merkur, nächstes Ereigniss am 15.12.2008. Die Aktie neigt im Vorfeld zu Kursschwäche. Eine Strategie die in der Vergangenheit 8 Handelstage vor der Signatur short verkauft hat und einen Tag vor der Signatur wieder glattgestellt hat erzielte einen Gewinn von 9,95% bei 62,5% Trefferquote (8 Ereignisse). Eine Longstrategie die einen Tag vor der Signatur gekauft hat und 7 Handelstage danach wieder glattgestellt hat erzielte einen Gewinn von 12,2% bei 87,5% Trefferquote (8 Ereignisse).

Neural Net Prediction:
Das Neurale Netz benutzt 0°,90°,120°, 180° Aspekte des geozentrischen Systems mit allen Planeten und Rückläufigkeit der Planeten als Inputparameter. Gesamt 1600 Inputs, one Hidden Layer, 50.000 Optimierungsschritte auf einer 10 Jahre In-Sample Datenreihe mit Tageskursen. Das Neurale Netz prognostiziert fallende Kurse bis 18.12.2008, danach seitwärts.

Fazit: Siganturscreening und Neural Net Prediction bestätigen sich zwar nicht exakt gegenseitig, deuten aber auf Kursverluste bis in den Zeitraum von 15.12.2008 (+- 2 Tage) hin.


BMW

Charttechnisch nähert sich BMW einen starken Widerstandsbereich bei 24 Euro. Dort liegen Fibo Cluster und Gann Retracement Cluster.

Astro Signatur Screening:

Gescreent wurden Transit to Natal Signaturen (verwendet wurde das Radix des Gründungsdatums, nicht der First Trade Chart) Das Screening ergibt keine eindeutige Richtung, es wurden sowohl bearische als auch bullische Signaturen gefunden, die in einem Zeitraum von 10 Handelstagen zu erwarten sind.

Neural Net Prediction:

Das Neurale Netz prognostiziert fallende Kurse für die nächsten Tage, danach Seitwärts bis 20.12.2008

Fazit: Bmw wird mit dem Test des Widerstandsbereichs um 24 Euro mit hoher Wahrscheinlichkeit Verkaufsdruck aufbauen. Hält die Marke ist mit Kursverlusten bis etwa 21.12.2008 zu rechnen.


Deutsche Telekom

Das charttechnische Bild ist eindeutig, die Aktie weist einen starken Widerstand im Bereich 11,7 auf. Ein Bruch dieser Marke in den nächsten 10 Handelstagen  ist vorerst noch unwahrscheinlich.

Astro Screening:

Gescreent wurde nach Transit to Natal Signaturen die mehr als 80% Trefferquote aufweisen. Es konnten für den Zeitraum der nächsten 10 Handelstage sowohl bearische als auch bullische Signaturen identifiziert werden.

Eine interessante Signatur in der Vergangenheit war Transit Venus Sexitl Natal Merkur, nächstes Ereignis am 12.12.2008. Eine Longstrategie die 7 Tage vor der Signatur gekauft hat und am Tag der Signatur glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 44,3% bei 77,8% Trefferquote (18 Ereignisse). Eine Strategie die am Tag der Signatur short verkauft hat und und 6 Tage danach wieder glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 24,68% bei 72,2% Trefferquote (18 Ereignisse)

Neural Net Prediction.

Das Neurale Netz prognostiziert fallende Kurse bis 16.12.2008

Fazit: In der Deutschen Telekom Aktie bildet 11,7 einen markanten Widerstand. Hält die Marke kommt es bis 17.12.2008 zu Kursverlusten.


US Standartwerte

 

 

Boeing

Boings charttechnisches Bild zeigt Bodenbildungsversuche im Bereich von 35,5 (Doppelboden) Die Kurserholung hat im Bereich 47,5   einen markanten Widerstände.

Astro Signatur Screening:

Boeing nähert sich einer signifikaten Signatur. Das Transit Mars Sexit Natal AC brachte in der Vergangenheit massive Kursverluste mit sich (Nächste Ereignis am 17.12.2008) Eine Strategie die einen Tag nach der Signatur short verkaufte und 9 Handelstage danach wieder glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 69,8% bei einer Trefferquote von 84,4% (19 Ereignisse)

Neural Net Prediction:

Fazit: 36,7 ist eine wichtige Unterstützungsmarke, bei einem Bruch wird es zu weiteren dynamischen Kursverlusten kommen. Widerstand bei 47, ein Break der Marke in den nächsten 10 Handelstagen ist unwahrscheinlich. Aus Sicht der Prognosemodelle besteht in der Aktie vorerst kein Handlungsbedarf.


Microsoft

Die Aktie von Microsoft hat eine lange Downbewegung hinter sich, eine weitere Kurserholung bis in den Fibo-Gann Retracement Cluster  Bereich um 23 ist wahrscheinlich.

Astro Signatur Screening:

Gescreent wurde nach Transit to Natal. Es folgen in nächster Zeit (20 Handelstage) einige bullische Signaturen. Getrübt wird das ansonst bullische Bild durch eine negative Transit Venus Quadrat Natal Pluto (Nächste Ereignis am 13.12.2008). Diese Signatur hat in der Vergangenheit zu starken Kursverlusten in der Aktie geführt. Die nachfolgende Grafik zeigt das durschnittliche Kursverhalten der Aktie während der letzten 20 Signaturen.

Bullisch hingegen war in der Vergangenheit die Transit Mars Quadrat Natal Sun Signatur (Nächstes Ereignis am 17.12.2008). Eine Strategie die 9 Tage vor der Signatur gekauft hat und 4 Tage vor der Signatur wieder glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 48,8% bei 78,6% Trefferquote (14 Ereignisse).

Neural Net Prediction

Das Neurale Netz prognostiziert leicht schwächere bis seitwärtstendierende Kurse bis 21.12.2008.

Fazit: Microsoft  wird mit hoher Wahrscheinlickeit in den nächsten Tagen den Bereich um 23. testen. Bei einem Bruch ist mit dynamischen Kursgewinnen zu rechnen.


November 2008 Dax

  • Dax Prognose am 19.11.2008 Die Prognose bezieht folgende Werkzeuge mit ein:
    Geometrische Preis-Zeit Untersuchungen (Gann Winkel, Value Resistance )
    Astro-Timing (Screening von Signaturen mit hoher Korrelation)
    Spektralanalyseverfahren (zur klassischen Zyklusanalyse)
    Neural Net Prediction (geocentric aspects: sun, venus, mars, jupiter, saturn, uranus, neptun)

Schritt 1:

Defintion der Chart Scales und Winkel Maßstäbe
1000 Punkte : 365 Kalendertage (360° Sun geocentric)= 2,7
Oder
1000: 260 Handelstage = 3,8
1×1 –3,8 : 1
2×1 -7,6 : 1
3×1 -11,4 : 1
4×1 -15,2 : 1
8×1 -30,4 : 1
16×1 – 60,8 : 1

Der Maßstab des 1×1 Winkels beträgt 2,7 (1000Punkte: 365°). Das bedeutet er bewegt sich mit 2,7 Punkten pro Kalendertag. (Zugleich definiert er die Position der Sonne im Zodiak.21.3. – 0° Aries und dient als Eichung für die Planetary Lines).


Geometrische Preis-Zeit Analyse
(Gann Winkel, Value Resistance)

Gann Winkel
Die geometrische Preis-Zeit Untersuchung beginnt mit den Basiswerkzeugen der Gann-Theorie: den Gann Winkeln. Die Abwärtsbewegung ausgehend vom 12.08.2008 bewegt sich noch entlang einem 8×1 Winkel (30,4 Punkte pro Handelstag). Der nächste fallende Winkel (4×1) ausgehend vom Swinghigh am 12.08.2008 verläuft mit 15,2 Punkten pro Handelstag und bietet der Abwärtsbewegung einen festen Support. Ein Bruch des abwärts 4×1 Winkels wäre ein stark bullishes Signal. Solange dieser Winkel nicht gebrochen wird, befindet sich der Markt in einer schwachen Position, es ist mit einer Trendfortsetzung zu rechnen.
Die aktuelle Marktdynamik wird getragen von einem steigenden 4×1 Gann Winkel ausgehend vom Tief am 24.10.2008. Ein Bruch dieses Winkels wird einen Test des 1×1 Winkels ausgehend vom 24.10.2008 zur Folge haben. Aus der Sicht der geometrischen Preis Zeit Analyse lässt sich derzeit sagen, dass ein Test des 1×1 Winkels wahrscheinlich ist. Wird dieser Winkel gebrochen, wird ein Test der 4000 folgen.


Value Resistance Level 
Ausgehend von 8151
45°= 1018,8
90°= 2037,6
135°= 3056,4
180°= 4075
225°= 5094
270°=6112,7
315°=7131,6
360°= 8151
Massive Unterstützung bei 4075


Allgemeine Astro Signaturen bis Dezember.

Aspekte:
Jupiter Trigon Saturn am 21.11.2008. Der zwanzig Jahre Jupiter-Saturn Zyklus ist nicht nur bei Gann, sondern in der gesamten Finanzastrologie der wichtigste Wirtschaftszyklus. Er wird mit den längerfristigen Konjunkturwellen in Verbindung gebracht. Das Trigon wird für gewöhnlich mit bullishen Kursen assoziiert.
Sonne Konjunktion Merkur am 25.11.2008. Keine besonders wichtige Signatur für das Aktientrading.
Venus Sextil Uranus am 28.11.2008. Eine bullishe Signatur.
Merkur Konjunktion Mars am 28.11.2008 im Sternzeichen Schütze. – erhöhte Vola
Venus Trigon Saturn am 29.11.2008.
Uranus befindet sich weiterhin in Opposition zu Saturn, ein starker Spannungsaspekt, der kaum längerfristige steigende Kurse zulassen kann. Die allgemeine Tendenz der Märkte ist schwächer.

Uranus wechselt in die Direktläufigkeit ma 27.11.2008 – Volatilität kommt wieder in den Markt. Spätestens bis dahin sollte die Seitwärtsbewegung in den Aktienmärkten zu Ende sein und eine neue Trendbewegung starten. (Richtungswechsel Saturn am 31.12.2008) Die erhöhte Vola wird sich bis 05.12.2008 hinziehen und durch die Sonne Mars Konjunktion einen weiteren Schub erfahren.

Ingresse:
Am 26.11.2008 wechselt Pluto in das Sternzeichen Steinbock. Ein bearishes Event.


Astro – Timing (Signatur Screening) 
Verwendete Datenreihe Dax EOD 8 Jahre. Gescreent wurde nach Astro Signaturen (Transit Planeten Aspekte geozentrisches System und Transit Planeten Aspekte zu Midpoints, die im Dax mindestens 80% Trefferquote und mindestens 5 Ereignisse aufweisen. Es wurden bis Dezember 2008 eine bearische und acht bullishe Signaturen identifziert: Bullish: Transit Venus Konjunktion Transit Pluto am 12.11.2008, Trans(Jupiter/Pluto) Konj Trans Venus am 20.11.2008, Trans Merkur Sextil Trans Saturn am 16.11.2008, Trans (Merkur/Venus) Konj Trans Pluto am 29.11.2008, Trans (Mars/Neptun) Konj Trans Venus am 23.11.2008, Trans VenusTrigon Trans Saturn am 29.11.2008, Trans Sun/Venus Konj Trans Pluto, Trans Saturn/Neptun Konj Trans Sun am 27.11.2008, Trans Saturn/Neptun Konj Trans Merkur am 26.11.2008.

Bearish: Trans Merkur Konj Trans Mars

Als interessante Signatur hat sich in der Vergangenheit Transit Venus Konjunktion Transit Pluto erwiesen. (letzte Signatur am 12.11.2008). Die nachfolgende Grafik zeigt das durchschnittliche Kursverhalten des Dax 9 Handelstage vor der Signatur und 9 Handelstage nach der Signatur. Eine Strategie die 9 Tage vor der Signatur short verkauft hat und am Tage der Signatur glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 40,03% im Dax bei 66,7% Trefferquote (12 Ereignisse).
Eine Longstrategie die am Tage vor der Signatur gekauft hat und 6 Tage nach der Signatur glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 28,7% im Dax bei 90,9% Trefferquote (12 Ereignisse).

Trans Merkur Sextil Trans Saturn am 16.11.2008. Die nachfolgende Grafik zeigt das durchschnittliche Kursverhalten des Dax 9 Handelstage vor der Signatur und 9 Handelstage nach der Signatur. Eine Strategie die 4 Tage vor der Signatur short verkauft hat und einen Tag vor der Signatur glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 71,13% im Dax bei 70,4% Trefferquote (27Ereignisse).
Eine Longstrategie die am Tage der Signatur gekauft hat und 9 Tage nach der Signatur glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 82,7% im Dax bei 80,8% Trefferquote (26 Ereignisse).

Es kann festgehalten werden: Die gescreenten Astro Signaturen weisen auf einen stärkeren Dax  bis Ende November hin.


Neural Net Prediction
Das Neurale Netz benutzt 0°,90°,120°, 180° Aspekte des geozentrischen Systems mit allen Planeten und Rückläufigkeit der Planeten als Inputparameter. Gesamt 1600 Inputs, one Hidden Layer, 50.000 Optimierungsschritte auf einer 10 Jahre In-Sample Datenreihe mit Tageskursen.
Der Algorithmus prognostiziert leicht steigende Kurse in den deutschen Standartwerten für den Rest des Monats November. Hier gilt jedoch Vorsicht. Die Prognose ist als eigenständiges Signal unzureichend. Für Dezember zeigt das Netz fallende Kurse an.


 

Bradley Siderograph
Die Gewichtung der einzelnen Parameter für den Bradley Siderograph (rote Linie) wurde mit einer 10 Jahre In-Sample Datenreihe auf den Dax optmiert. Das Modell prognostiziert eine Trendwende um den 12.12.2008.

Hinweis: Der Bradley Siderograph kann nicht die Richtung der Trendbewegung prognostiziert, sondern lediglich die Umkehrpunkte(Inverse). Das hier vorgestellte klassische Modell ist nicht ausreichend, um Trendwenden mit hoher Wahrscheinlichkeit zu prognostizieren und dient daher lediglich als unterstützendes Timingwerkzeug.

 


 

Fazit: Die einzelnen Timingwerkzeuge und Prognosemodelle geben zum Teil grüne Signale. Damit ergibt sich zum gegenwärtig Zeitpunkt ein eher bullishes Bild für die zukünftige Kursentwicklung des Dax innerhalb eines Zeitfensters von 10 Handelstagen. Die Modelle deuten auf leichte Kurserholungen hin, die in dem Bereich 5000 auf sehr starke Widerstände treffen. Mit einem Ende der Konsolidierungsphase und Trendfortsetzung (Down) ist Anfang Dezember zu rechnen. Eine präzise Prognose über die folgende Trendentwicklung ist derzeit nicht möglich und wird uns erst Anfang Dezember ein klareres Bild ermöglichen. Im Dax kann der Bereich um 4000 vorerst als wichtige Unterstützung festgehalten werden. Bei einem Bruch lautet das nächste Kursziel 3800.

November 2008 Aktien

Gescreent wurden die Dow Jones 30 Aktien (20 Jahre EOD)  nach negativen und positiven Korrelationen zu Transit to Radix Signaturen.

Alcoa 

Bearishe Signatur : Transit Mars Qaudrat Radix Saturn (nächste Signatur am 10.12.2008). Nachfolgende Abbidlung zeigt das durchschnittliche Kursverhalten der Aktie 10 Tage vor der Signatur und 10 Tage danach. Die Aktie neigt im Vorfeld zur Kursschwäche. Eine Strategie die 10 Tage zuvor short verkauft hat und 3 Tage vor der Signatur glattgestellt hat, erzielte einen gewinn von 29%. (10 Gewinner 1 Verlier)

 

 

Aktien Prognose 30.10.2008

Gescreent wurden die First Trade Charts der Us Aktien  (Dow und Nasdaq) auf  positive Aspektierungen der Hauptachsen. Unter den gefilterten Werten ist auch Yahoo:

Yahoo

Bullische Astro Signatur
Transit Jupiter Konjunktion Natal Jupiter am 01.11.2008

Weitere Signaturen
Transit Mars Sextil Transit Jupiter
Transit Mars Sexit Natal Jupiter
Transit Mars Sextil Transit Saturn
Transit Sun Opposition Natal Merkur
Transit Mars Trigon Transit Uranus

Stark bearish ist die Uranus Saturn Opposition in der nähe der Hauptachsen.Yahoo ist damit ein guter Kanditat der den Markt in den nächsten zwei Monaten outperformen sollte. Kgv liegt bei 28 für 2008 und bei 25 für das Jahr 2009.

Transit to Natal


Eastman Kodak

Die Uranus Saturn Opposition wurde bereits von zahlreichen Finanzastrologen als Crashsignatur besprochen z.B. von Merriman:http://www.astrodata.com/shop.asp?action=weeklycontent&ccat=1&nav=45

Es gibt aber einige Einzelwerte die eine zusätzliche Verschärfung im Radix aufweisen. Ein Sceening der First Trade Charts identifiziert Eastman Kodak als weiteren Shortkandidaten. Uranus – Saturn bewegen sich hier über den Hauptachsen, weitere  Kursrückschhläge sind um den 25.11.2008 zu erwarten, wenn Uranus in die Direktläufigkeit wechselt.

Aktuelle Prognosen

Free Newsletter

Get Market Updates From Perfect-Trader.com
Enter Your Email

Latest Tweets

VisionaryArt