Jänner 2009 Aktien

Stock Screening Jan 09

Für das Stock Screening im Januar 09 eignet sich die Solar Annular Eclipse am 26.01.2009 auf    06° 30´ Wassermann und die Lunar Appulse Eclipse am 09.02.2009 20°53´Löwe. Wie Bill Meridian und zahlreiche anderen Finanzastrologen in ihren Arbeiten festgestellt haben, zählen Finsternisse neben stationären Phasen der Hauptplaneten über die Hauptachsen im Radix zu den brauchbaren Signalgebern. Gann kodierte Finsternisse in seinen Büchern als Natural Dates. Das Timingkonzept fällt unter die kodierten Begriffe der der Master Timing Angles und Active Angles.

An dieser Stelle eine kleine Vorschau, weitere Finsternisse im Jahr 2009 finden statt am: 07.07 2009, 22.07.2009, 06.08.2009, 31.12.2009. Interessant wird natürlich die Finsternis am 07.07.2009. Die Radix Sonne des Us-Gründungscharts wird getroffen + zahlreiche Spannungsaspekte wie Quadrat zum Natal Saturn (Abbildung 1).

Zurück zur bevorstehenden Finsternis am 26.01.2009 (Abbildung 2) . Involvierte Planeten sind Jupiter, Venus, Uranus und vor allem Saturn. Transit Venus in Konjunktion zum Transit Uranus formen eine Opposition zum rückläufigen Transit Saturn. Für starke Kursbewegungen werden First Trade Charts von Aktien gescreent, bei denen die Hauptachsen (MC, AC), Radix Saturn, oder Radix Mars, Uranus getroffen werden (Konjunktionen und Oppsitinen mit 3° Orbis). Für Kursanstiege wird nach First Trade Charts gesucht, bei denen der Radix Jupiter in Verbindung mit den Hauptachsen (MC und AC) oder in Verbindung mit der Radix Venus getroffen werden. Im zweiten Schritt wird aus den gefilterten First Trade Charts eine Auswahl getroffen, und für mögliche Markteinstiege das Gesamtbild im Radix und die charttechnische Verfassung bewertet.

Das Screening deckt im ersten Schritt bullishe Signaturen für folgende Dow Jones Aktien auf: Hewlett Packard (Radix Jupiter), Chevron (Radix Jupiter), alle innerhalb 3° Orbis. Weitere Aktien: Ciena – Cien (Radix Jupiter), Sun Microsystems – Sun (Radix MC), Novartis – NVTSY (Radix MC), Olympic Steel – ZEUS (Radix MC). Bearishe Treffer Dow Jones Aktien: UTX (Opposition Radix Mars). Andere Aktien: Abercrombie- ANF (Radix Uranus), Qiagen –QGENF (Radix Uranus), SCM Microsystems – SCMM (Radix Uranus), Yahoo – YHOO (Radix Uranus).

Die analytische Auswertung und charttechnische Interpretation nun im Detail. Alle Orders haben bis maximal 28.01.2009 Gültigkeit. Danach muss die Situation neu bewertet werden.

Chevron – CHV
Der Radix Jupiter wird zwar getroffen, das Gesamtbild ist aber nicht eindeutig. Es wird vom Quadrat zum Radix Neptun negativ belastet – große Kursausschläge in beide Richtungen möglich.

Auch charttechnisch weist alles auf eine starke Bewegung hin. Ein Ausbruch aus den Insidebars bietet Einstiegsmöglichkeit bei geringem Risiko.
Buy Stop 71,72 bei Ausführung Stop Loss 68.
Sell Stop 67,93, bei Ausführung Stop Loss 72.


United Technologies – UTX 
Die Eclipse steht in Opposition zum Radix Mars, die Aspektierung der Master Timing Angles zu den Active Angles weist auf Kursverluste hin.

Das Neurale Netz prognostiziert Kursverluste bis zum 29.01.2009, danach eine Erholung bis zum 23.02.2009

Charttechnisch befindet sich die Aktie am 62er Retracement, als letzter Halt vor größeren Kursverlusten. Derzeit ist noch von einer Trendfortsetzung down auszugehen, es besteht hier aus zyklustheoretischer Sicht aber kein großer Handlungsbedarf. Für kurzfristige Einstiege erscheint das Reward / Risk Verhältnis nicht lukrativ. Das bearische Elliott Wave Szenario sieht die Bewegung seit Mai 2001 als WXY mit einer laufenden Welle Y und lässt neue Tiefs in Bereiche um 32 erwarten.
Bullish erst wieder über 51, 6.


Sun Microsystems – SUNW
Sunw erhält einen Treffer am MC. Die Hauptachsen sind allerdings nicht von Radix Planeten besetzt. Eine stärkere Bewegung ist aus Sicht der gannschen Master Timing Angles also nicht zu erwarten.

Sun Microsystems befindet sich in einem klaren Downtrend, kurzfristige Shorteinstiege haben ein Kursziel um 3,1. Long ergibt sich erst wieder über 4,2.


Yahoo – YHOO

Yahoo erhält einen Treffer am Radix Uranus, eine Signatur die mit erhöhter Volatilität in Verbindung gebracht wird.

Die Aktie befindet sich langfristig noch innerhalb einer Konsolidierung im Downtrend, mit neuen Tiefs kann gerechnet werden. Es lassen sich durch charttechnische Feinjustierung Einstiegsmarken festlegen.

Das bullische Szenario wird aktiviert mit einem Bruch der markeirten Trendlinie. Buystop 11,7 – KZ 14,2

Derzeit wird Negativszenario favorisiert. Sell Limit 11,5 – Stop Loss 11,7 – Erstes KZ 9,1


 

SCM Microsystems – SCM 
Der rückläufige Radix Uranus auf 4° Wassermann wird in einem 2° Orbis getroffen. – > erhöhte Volatilität.

Sell Stop 2,38 – Bei Ausführung Stop Loss 2,8


Qiagen – QGENF
Eclipsepoint in Konjunktion zum rückläufigen Radix Uranus innerhalb eines 3° Orbis.

Das erhöhte Momentum kann für eine Breakoutstrategie verwertet werden.
Bullish Breakout : Buystop 18,03 – Bei Ausführung Stop Loss 17,02
Bearish Breakout : Sell Stop 17,02 – Bei Ausführung Stop Loss 18,03


Olympic Steel – ZEUS
Als letzter Kanditat wird Olympic Steel vorgestellt. MC wird getroffen bei 09° Wassermann innerhalb eines 3° Orbis.

Markante Unterstützung bei 15. Bruch gibt ein Verkaufssignal, es besteht jedoch aufgrund der Master Timing Angles kein großer Handlungsbedarf.

Aktuelle Prognosen

Free Newsletter

Get Market Updates From Perfect-Trader.com
Enter Your Email

Latest Tweets

VisionaryArt