November 2008 Dax

  • Dax Prognose am 19.11.2008 Die Prognose bezieht folgende Werkzeuge mit ein:
    Geometrische Preis-Zeit Untersuchungen (Gann Winkel, Value Resistance )
    Astro-Timing (Screening von Signaturen mit hoher Korrelation)
    Spektralanalyseverfahren (zur klassischen Zyklusanalyse)
    Neural Net Prediction (geocentric aspects: sun, venus, mars, jupiter, saturn, uranus, neptun)

Schritt 1:

Defintion der Chart Scales und Winkel Maßstäbe
1000 Punkte : 365 Kalendertage (360° Sun geocentric)= 2,7
Oder
1000: 260 Handelstage = 3,8
1×1 –3,8 : 1
2×1 -7,6 : 1
3×1 -11,4 : 1
4×1 -15,2 : 1
8×1 -30,4 : 1
16×1 – 60,8 : 1

Der Maßstab des 1×1 Winkels beträgt 2,7 (1000Punkte: 365°). Das bedeutet er bewegt sich mit 2,7 Punkten pro Kalendertag. (Zugleich definiert er die Position der Sonne im Zodiak.21.3. – 0° Aries und dient als Eichung für die Planetary Lines).


Geometrische Preis-Zeit Analyse
(Gann Winkel, Value Resistance)

Gann Winkel
Die geometrische Preis-Zeit Untersuchung beginnt mit den Basiswerkzeugen der Gann-Theorie: den Gann Winkeln. Die Abwärtsbewegung ausgehend vom 12.08.2008 bewegt sich noch entlang einem 8×1 Winkel (30,4 Punkte pro Handelstag). Der nächste fallende Winkel (4×1) ausgehend vom Swinghigh am 12.08.2008 verläuft mit 15,2 Punkten pro Handelstag und bietet der Abwärtsbewegung einen festen Support. Ein Bruch des abwärts 4×1 Winkels wäre ein stark bullishes Signal. Solange dieser Winkel nicht gebrochen wird, befindet sich der Markt in einer schwachen Position, es ist mit einer Trendfortsetzung zu rechnen.
Die aktuelle Marktdynamik wird getragen von einem steigenden 4×1 Gann Winkel ausgehend vom Tief am 24.10.2008. Ein Bruch dieses Winkels wird einen Test des 1×1 Winkels ausgehend vom 24.10.2008 zur Folge haben. Aus der Sicht der geometrischen Preis Zeit Analyse lässt sich derzeit sagen, dass ein Test des 1×1 Winkels wahrscheinlich ist. Wird dieser Winkel gebrochen, wird ein Test der 4000 folgen.


Value Resistance Level 
Ausgehend von 8151
45°= 1018,8
90°= 2037,6
135°= 3056,4
180°= 4075
225°= 5094
270°=6112,7
315°=7131,6
360°= 8151
Massive Unterstützung bei 4075


Allgemeine Astro Signaturen bis Dezember.

Aspekte:
Jupiter Trigon Saturn am 21.11.2008. Der zwanzig Jahre Jupiter-Saturn Zyklus ist nicht nur bei Gann, sondern in der gesamten Finanzastrologie der wichtigste Wirtschaftszyklus. Er wird mit den längerfristigen Konjunkturwellen in Verbindung gebracht. Das Trigon wird für gewöhnlich mit bullishen Kursen assoziiert.
Sonne Konjunktion Merkur am 25.11.2008. Keine besonders wichtige Signatur für das Aktientrading.
Venus Sextil Uranus am 28.11.2008. Eine bullishe Signatur.
Merkur Konjunktion Mars am 28.11.2008 im Sternzeichen Schütze. – erhöhte Vola
Venus Trigon Saturn am 29.11.2008.
Uranus befindet sich weiterhin in Opposition zu Saturn, ein starker Spannungsaspekt, der kaum längerfristige steigende Kurse zulassen kann. Die allgemeine Tendenz der Märkte ist schwächer.

Uranus wechselt in die Direktläufigkeit ma 27.11.2008 – Volatilität kommt wieder in den Markt. Spätestens bis dahin sollte die Seitwärtsbewegung in den Aktienmärkten zu Ende sein und eine neue Trendbewegung starten. (Richtungswechsel Saturn am 31.12.2008) Die erhöhte Vola wird sich bis 05.12.2008 hinziehen und durch die Sonne Mars Konjunktion einen weiteren Schub erfahren.

Ingresse:
Am 26.11.2008 wechselt Pluto in das Sternzeichen Steinbock. Ein bearishes Event.


Astro – Timing (Signatur Screening) 
Verwendete Datenreihe Dax EOD 8 Jahre. Gescreent wurde nach Astro Signaturen (Transit Planeten Aspekte geozentrisches System und Transit Planeten Aspekte zu Midpoints, die im Dax mindestens 80% Trefferquote und mindestens 5 Ereignisse aufweisen. Es wurden bis Dezember 2008 eine bearische und acht bullishe Signaturen identifziert: Bullish: Transit Venus Konjunktion Transit Pluto am 12.11.2008, Trans(Jupiter/Pluto) Konj Trans Venus am 20.11.2008, Trans Merkur Sextil Trans Saturn am 16.11.2008, Trans (Merkur/Venus) Konj Trans Pluto am 29.11.2008, Trans (Mars/Neptun) Konj Trans Venus am 23.11.2008, Trans VenusTrigon Trans Saturn am 29.11.2008, Trans Sun/Venus Konj Trans Pluto, Trans Saturn/Neptun Konj Trans Sun am 27.11.2008, Trans Saturn/Neptun Konj Trans Merkur am 26.11.2008.

Bearish: Trans Merkur Konj Trans Mars

Als interessante Signatur hat sich in der Vergangenheit Transit Venus Konjunktion Transit Pluto erwiesen. (letzte Signatur am 12.11.2008). Die nachfolgende Grafik zeigt das durchschnittliche Kursverhalten des Dax 9 Handelstage vor der Signatur und 9 Handelstage nach der Signatur. Eine Strategie die 9 Tage vor der Signatur short verkauft hat und am Tage der Signatur glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 40,03% im Dax bei 66,7% Trefferquote (12 Ereignisse).
Eine Longstrategie die am Tage vor der Signatur gekauft hat und 6 Tage nach der Signatur glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 28,7% im Dax bei 90,9% Trefferquote (12 Ereignisse).

Trans Merkur Sextil Trans Saturn am 16.11.2008. Die nachfolgende Grafik zeigt das durchschnittliche Kursverhalten des Dax 9 Handelstage vor der Signatur und 9 Handelstage nach der Signatur. Eine Strategie die 4 Tage vor der Signatur short verkauft hat und einen Tag vor der Signatur glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 71,13% im Dax bei 70,4% Trefferquote (27Ereignisse).
Eine Longstrategie die am Tage der Signatur gekauft hat und 9 Tage nach der Signatur glattgestellt hat, erzielte einen Gewinn von 82,7% im Dax bei 80,8% Trefferquote (26 Ereignisse).

Es kann festgehalten werden: Die gescreenten Astro Signaturen weisen auf einen stärkeren Dax  bis Ende November hin.


Neural Net Prediction
Das Neurale Netz benutzt 0°,90°,120°, 180° Aspekte des geozentrischen Systems mit allen Planeten und Rückläufigkeit der Planeten als Inputparameter. Gesamt 1600 Inputs, one Hidden Layer, 50.000 Optimierungsschritte auf einer 10 Jahre In-Sample Datenreihe mit Tageskursen.
Der Algorithmus prognostiziert leicht steigende Kurse in den deutschen Standartwerten für den Rest des Monats November. Hier gilt jedoch Vorsicht. Die Prognose ist als eigenständiges Signal unzureichend. Für Dezember zeigt das Netz fallende Kurse an.


 

Bradley Siderograph
Die Gewichtung der einzelnen Parameter für den Bradley Siderograph (rote Linie) wurde mit einer 10 Jahre In-Sample Datenreihe auf den Dax optmiert. Das Modell prognostiziert eine Trendwende um den 12.12.2008.

Hinweis: Der Bradley Siderograph kann nicht die Richtung der Trendbewegung prognostiziert, sondern lediglich die Umkehrpunkte(Inverse). Das hier vorgestellte klassische Modell ist nicht ausreichend, um Trendwenden mit hoher Wahrscheinlichkeit zu prognostizieren und dient daher lediglich als unterstützendes Timingwerkzeug.

 


 

Fazit: Die einzelnen Timingwerkzeuge und Prognosemodelle geben zum Teil grüne Signale. Damit ergibt sich zum gegenwärtig Zeitpunkt ein eher bullishes Bild für die zukünftige Kursentwicklung des Dax innerhalb eines Zeitfensters von 10 Handelstagen. Die Modelle deuten auf leichte Kurserholungen hin, die in dem Bereich 5000 auf sehr starke Widerstände treffen. Mit einem Ende der Konsolidierungsphase und Trendfortsetzung (Down) ist Anfang Dezember zu rechnen. Eine präzise Prognose über die folgende Trendentwicklung ist derzeit nicht möglich und wird uns erst Anfang Dezember ein klareres Bild ermöglichen. Im Dax kann der Bereich um 4000 vorerst als wichtige Unterstützung festgehalten werden. Bei einem Bruch lautet das nächste Kursziel 3800.

Aktuelle Prognosen

Free Newsletter

Get Market Updates From Perfect-Trader.com
Enter Your Email

Latest Tweets

VisionaryArt