Erdbeben und Dow Jones

Eclipse, Erdbeben & Dow Jones

Wann immer schwere  Erdbeben mit Sonnenfinsternisse zusammenfallen, wie die aktuelle haitianische Katastrophe und die Solar Annular Eclipse  am 15.01.2010 um 07:06 (UT) auf 25°01‘ Capricorn, wird bei Astrologen gerne der  Verdacht einer kausalen Beziehung geäußert.  Wenngleich es in den letzten 100 Jahren immer wieder zu  solchen  “Coincidenzen“  kam, eine statistische Signifikanz konnte (soweit mir bekannt) bisher nicht nachgewiesen werden.  Aber ein möglicher Zusammenhang mag weniger abstrakt sein,  als man aus dem herrschenden physikalischen Weltbild heraus vermuten mag. Ein interessanter  Effekt der möglicherweise auf Gravitationsanomalien während Sonnenfinsternisse hindeutet, ist der sogenannte  Allais-Effekt, bei dem das Foucaultsche  Pendel zu ungewöhnlichen Ausschlägen neigt.

finsterniss2010

 

(Abbildung 1: Kernschatten der Eclipse 15.01.2010)

 

“Eine außergewöhnliche Störung des Pendels wurde während der totalen Sonnenfinsternis am 30. Juni 1954 beobachtet, die nicht als Folge einer zufälligen Störung angesehen werden kann. Ebensowenig ist sie das Produkt eines indirekten Einflusses bekannter Faktoren wie Temperatur, Druck, Magnetismus etc. Und schließlich kann der Effekt auch nicht mit einer periodischen Gezeitenwirkung erklärt werden.”

http://www.wissenschaft.de/wissportal_static/sofi99/themen/sofi_9.htm
http://www.welt.de/print-welt/article579881/Mysterioese_Pendelversuche.html
http://www.astronews.com/news/artikel/1999/08/9908-005.shtml

Seither wurden mehrere Kontrollversuche getätigt, mit widersprüchlichen Ergebnissen, sodass der Effekt bis heute nicht geklärt ist. Der Effekt ist nach den herrschenden Vorstellungen der  Physik aufgrund eines  Sonne – Mond Einflusses nicht zu erklären und widerspricht den Vorraussagen der etablierten Gravitationstheorie
http://science.nasa.gov/newhome/headlines/ast06aug99_1.htm
http://kuffner-sternwarte.at/Foucault/index.html

 

Gravitation , eine unerforschte Kraft ?
Der Allais-Effekt ist nicht das einzige umstrittene Gravitationsexperiment,  astrophysikalische Messungen von Nikolay Alexandrovich Kosyrev, das Gelsenkirchener Experiment, die Nichtnachweisbarkeit der Dunklen Materie (nachwievor Fehlen nach dem klassischen Gravitationsmodell 90% der Materie im Universum, bestehend aus 73% Dunkler Energie und 23% Dunkler Materie) oder das weitere Ausbleiben eines experimentellen Existenzbeweises des Higgs Teilchens trotz Cern , sorgen neben vielen  weiteren Ungereimtheiten  dafür, dass die Gravitation eine umstrittene Kraft in der Physik bleibt.

Die Gravitation ist die einzige der vier physikalischen Grundkräfte der Physik (starke Wechselwirkung, schwache Wechselwirkung und elektromagnetische Wechselwirkung lassen sich zusammenfügen) die  sich nicht so recht in eine vereinheitlichte Theorie einfügen lassen will, weshalb es bisher nicht gelungen ist, die Quantentheorie der Mikroebene  mit der  Relativitätstheorie der Makroebene in  einem einheitlichen Modell der  Quantengravitation zusammenzufassen.

Tatsache ist, dass sich  in der physikalischen Gemeinde einen Strang abseits des Mainstreams entwickelt hat, der konsequent nach einem alternativen Gravitationsmodell forscht,  vor allem auf Basis der Arbeiten von Tesla,  Burkhard Heim, Jack Sarfatti, David Bohm (Holomovement) oder William Tiller hat sich ein breites Spektrum an Ansatzpunkten herausgebildet, reichend von der Theorie der Biogravitation (W. Bunin Dubrov, Puschkin) oder eines biogravitativen Hintergrundfeldes (dessen Existenzmöglichkeit hat bereits   L. Tshislenko in Betracht gezogen)  mit Verbindungen zur Biophotonenforschung (Popp oder Bischof)  , die Druckgravitationstheorie (zurückgehend auf  Georges  Louise Le Sage und Nicolas Fatio de Duillier –  genannt die Le Sage Gravitation (mit Arbeiten von Walter Killer – Gravitation: Ein Absorptionsphänomen und Matthew R. Edwards – Pushing Gravity und weiteren Beiträgen von Kagalnikova,  Shneiderov,  Radzievskii ,  Buonomano,  Engels,  Adamut) bis hin zu dem Postulat einer global stehenden Vakuumkompressionswelle als Ursache von Gravitation (Hartmut  Müller Global Scaling).

 

Finsternisse und Aktienkurse.
Ein Segen, dass  die Finanzmärkte  ein klareres Bild von  der Korrelation  zwischen Preisfluktuationen und  Finsternissen ermöglichen. Die nachfolgende Untersuchung zeigt das durchschnittliche Kursverhalten des Dow Jones (Testzeitraum 1930 bis 2010)  25 Tage vor und 25 Tage nach den Sonnenfinsternissen an.  Die Grafik verdeutlicht einen schwächeren Dow Jones im Vorfeld des astronomischen Ereignisses, der  in diesem Zeitraum um durchschnittlich 0,5% fällt . Der Tag der Signatur bildet den Beginn von Kursgewinnen, in den darauffolgenden 25 Tagen stieigt der Dow Jones um durchschnittlich 0,8% an.

dowfinsternisscopy

(Abbildung 3 : Durchschnittliches Kursverhalten des Dow Jones während  Sonnenfinsternisse im Testzeitraum 1930-2010)

 

Aronson, S.- The gravitational theory of Georges-Louis Le Sage

Battista John R., Bohm David, Capra Fritjof, und Wilber Ken – Das holographische Weltbild.

Bertolami,  & Paramos, & Turyshev, S. – General Theory of Relativity: Will it survive the next decade?

Bohm David- Die implizite Ordnung. Grundlagen eines dynamischen Holismus.

Kuhn T-.- Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen

Martins, de Andrade, R.: The search for gravitational absorption in the early 20th century.

Randall, L. – Verborgene Universen. Eine Reise in den extradimensionalen Raum

Scalera, G.  -  Why expanding Earth?

Shnoll S.E. 1989, Correlation of the Shape of Macroscopic Fluctuations Amplitude Spectra with Taylor, W. B.- Kinetic Theories of Gravitation.

Position of the Moon Relative to the Horizon, Biophysics 34(5),

Wolf, R.- George-Louis Le Sage. In: Biographien zur Kulturgeschichte der Schweiz.

Zeilinger Anton- Einsteins Spuk. Teleportation und weitere Mysterien der Quantenphysik

Zehe, H.- die Gravitationstheorie des Nicolas Fatio de Duillier.

 

Web Quellen und weiterführende Links

Foucaultsche  Pendel als Nachweis für  die Corioliskraft

http://de.wikipedia.org/wiki/Foucaultsches_Pendel

 

Gravitationstheorien Übersicht

http://www.mahag.com/grav/tab.php
 global scaling

 

 

le sage gravitation

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Le-Sage-Gravitation

 

finsterniss15012010

 

Abbidlung 4: Zodiac vom 15.01.2010

 

finsterniss115102010

(Abbildung 5 :  Astro Map vom 15.01.2010)

Aktuelle Prognosen

Free Newsletter

Get Market Updates From Perfect-Trader.com
Enter Your Email

Latest Tweets

VisionaryArt